European FoodTec Award 2009 in Gold erhielten:

"GRS SIGNUM"

GRS Software GmbH, Homburg (Deutschland)

Eine Goldmedaille ging erstmals an ein Softwareunternehmen, nämlich die GRS Software GmbH in Homburg an der Saar für ihre Anwendung GRS SIGNUM. Hierbei handelt es sich um eine so genannte 32-Bit-Fat-Client-Anwendung, die aus diversen Modulen besteht, die letztlich eine automatisierte Produktdeklaration wie Zutatenliste, Nährwerte, Allergen- und GMO-status sowie Produktspezifikationen ermöglichen. Für die Fleischwarenbranche existiert ein eigenes Modul, welches unabhängig von der Verschachtelungstiefe die erforderlichen Berechnungen der überschüssigen Anteile an Fett und Bindegewebe sowie das Verhältnis von Wasser zu Eiweiß berechnet.

"Innovatives Rektifikationswürzekochsystem"

Hertel GmbH, Salzburg (Österreich)

Die zweite Goldmedaille ging an die Firma Hertel GmbH in Salzburg für ihr innovatives   Rektifikationswürzekochsystem. Hierbei handelt es sich um ein Kochsystem, welches unter Einbeziehung einer Rektifikation/Desorption arbeitet. Dadurch kann die zum Austreiben unerwünschter Aromastoffe benötigte Gesamtverdampfung bei der Würzekochung auf ein Minimum reduziert werden, wodurch sich enorme energetische Einsparungen ergeben, ohne dadurch Einbußen bei der Qualität der resultierenden Würzen bzw. Biere hinnehmen zu müssen.

European FoodTec Award 2009 in Silber erhielten:

"Softwarepaket CutControl und CutVision"

K+G Wetter GmbH, Biedenkopf-Breidenstein (Deutschland)

Mit einer Silbermedaille wurde das Softwarepaket CutControl und Cutvision der K+G Wetter GmbH in Biedenkopf-Breidenstein ausgezeichnet. Das CutControl-Modul ermöglicht erstmals eine wirklich praxistaugliche Automatisierung des Kutterprozesses, während die Dokumentation desselben automatisch durch das CutVision-Modul erfolgt. Durch die Kombination der Module wird sowohl eine Produktionssteigerung als gleichzeitig auch ein wesentlicher Beitrag zur Qualitätssicherung und zur Produktionskontrolle erreicht.

"Förderbandserien 850 und 1650"

Intralox L.L.C. Europe, Amsterdam (Niederlande)

Ebenfalls mit einer Silbermedaille ausgezeichnet wurde die Intralox L.L.C. Europe in Amsterdam für die neuen Serien 850 und 1650 von Förderbändern, die sich zwischenzeitlich vor allem in Betrieben bewährt haben, in denen Fleisch, Geflügel oder Meeresfrüchte verarbeitet werden. Erreicht wurden die hygienerelevanten Verbesserungen durch eine Kombination von neuen Ideen, die u.a. dazu geführt haben, dass die Zahl der normalerweise vorhandenen Scharniere um mehr als 60 % reduziert werden konnte.

"X-ray CombiWeigher XS3 AdvanCheK"

Mettler-Toledo Garvens Gmbh, Giessen (Deutschland)

Die letzte Silbermedaille ging an die Firma Mettler-Toledo Garvens GmbH in Giessen für ihren X-ray CombiWeigher XS3 AdvanCheK, bei dem ein präzises dynamisches Wägen mit einer verlässlichen Fremdkörpererkennung auf der Basis von Röntgenstrahlen miteinander kombiniert wurde. Der wesentliche Vorteil dieses Systems besteht darin, dass es eine echte dynamische Kontrollwaage mit EMFR-Wägezellentechnologie beinhaltet, die hochgenaue dynamische Wägungen der Produkte ermöglicht und damit alle nationalen Eichbestimmungen erfüllt.

International FoodTec Award

Fach- und Medienpartner